AlexO'LoughlinGerman

Das deutsche Fan Forum über Alex O'Loughlin. Für Fans von Fans
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

--- Jeden Samstag ab 20:00 Uhr treffen wir uns zum Plaudern im Chat ---
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
KalenderKalender
Neueste Themen
» Episode 9.11 - “Hala i ke ala o'i'ole mai”
Fr Dez 14, 2018 9:45 am von Love

» Hawaii Five-0 in Deutschland
Mi Dez 12, 2018 5:56 pm von BabyG

» Gästebuch
Mi Dez 12, 2018 6:49 am von Brig

» BTS-pics und Extras
Di Dez 11, 2018 10:34 pm von Love

» Episode 9.10 - “Pio ke kukui, pō‘ele ka hale”
Mo Dez 10, 2018 7:19 am von Brig

» Staffel 8
Sa Dez 08, 2018 6:45 pm von BabyG

» Bilder
Do Dez 06, 2018 8:33 am von Love

» Bilder
Do Dez 06, 2018 8:30 am von Love

» Episode 9.08 - “Lele pū nā manu like”
Mo Nov 19, 2018 6:50 am von Brig

Shoutbox









Teilen | 
 

 Folge 10 "Alte Wunden"

Nach unten 
AutorNachricht
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 61

BeitragThema: Folge 10 "Alte Wunden"   Di Mai 17, 2016 7:05 am

Alte Wunden
Originaltitel "Ho'onani Makuakane"

Während der Gedenkfeier zum Angriff auf Pearl Harbor 1941 versucht der US-Japaner David Toriyama den Veteranen Ezra Clark zu töten. Angeblich soll er Toriyamas Vater während des Krieges in einem Internierungslager umgebracht haben. Steve kann das Attentat verhindern, will aber wissen, was vor über 70 Jahren wirklich passiert ist, und rollt den Fall neu auf. Dabei muss er nicht nur mit überraschenden Wendungen zurechtkommen, sondern erfährt auch etwas über sich...

Besetzungsliste

Alex O’Loughlin (Steve McGarrett)
Scott Caan (Danny “Danno” Williams)
Daniel Dae Kim (Chin Ho Kelly)
Grace Park (Kono Kalakaua)
Masi Oka (Dr. Max Bergman)
Michelle Borth (Catherine Rollins)

Brian Yang (Charlie Fong)
Jack Axelrod (Ezra Clark)
James Saito (David Toriyama)
Hira Ambrosino (Martha Toriyama)
Arnold Chun (James Toriyama)
Joshua Macy (Soldier #1)
Donovan Smith (Soldier #2)
Jared Broxterman (Soldier #3)
Eric Manke (Thomas Archer)
Miki Asahi (Linda)
Jarod Einsohn (Young Ezra Clark)
Gaelen Lowers (Fed #1)
Jason New (Fed #2)
Chuck McCollum (Admiral)
Marshall Magnan (Soldier)
Mary Gutzi (Dawn Rigby Burnette)
Conrad Pratt (Kenji Toriyama)
Luke Hagi (Young David Toriyama)

Drehbuch: Peter Lenkov and Ken Solarz

Regie: Larry Teng

Deutsche Erstausstrahlung: 14. März 2014
US Ausstrahlung: 13 Dezember 2013

Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 61

BeitragThema: Re: Folge 10 "Alte Wunden"   Di Mai 17, 2016 7:06 am

Five-0 Redux: Honoring our Fathers
Dec. 14, 2013 BY WENDIE BURBRIDGE / Special to the Star-Advertiser
https://www.honolulupulse.com/2013/12/fi ... r-fathers/

Deutsche Übersetzung:

Five-0 Redux: Unsere Väter ehren

Zu sagen, daß die "Hawaii Five-0"-Folge dieser Woche die emotionalste und nachdenklich stimmendste Folge der Staffel war, dürfte die Untertreibung des Jahres sein. Allein schon das Ansehen des Previews der Eröffnungsszene von "Ho'onani Makua Kane" (drei Wörter, nicht zwei), was "Ehre Deinen Vater" bedeutet, ließ mich erschauern, als ich Ford Island, ca. 1941, auf meinem Fernsehschirm explodieren sah.

Als ich sowohl von der Nachstellung des Angriffs als auch vom Nachbau des Honouliuli Internierungslagers gelesen hatte, war ich mit meiner Packung Taschentücher bereit, eine fictionale Version des 7. Dezember und ein wenig von dessen Nachwirtkungen zu sehen.

Die Autoren Peter Lenkov und Ken Solarz, zusammen mit Regisseur Larry Teng, enttäuschten nicht. Die Folge begann mit einer Szene direkt aus den Geschichtsbüchern uind verwendete eine Wochenschau aus den 1940ern über Soldaten, die den Anblick und das Wasser von Oahu genießen. Gleich nachdem die Hula-Tänzer, Diamond Head und das Rtoyal Hawaiian Hotel vorbeigeflogen sind, gelangen wir direkt zum Marine-Luftwaffenstützpunkt Ford Island (heute ein Teil der Joint Base Pearl Harbor-Hickam) und einem Soldatenfrühstück am Sonntagmorgen mit freundschaftlichen Witzen und einem Teller S.O.S.

Der Angriff startete offiziell um 7 Uhr 48 morgens am Marine-Luftwaffenstützpunkt Kane'ohe (jetzt Marine Corps Base Hawaii-Kane'ohe Bay), und als die Männer begannen, Bomben zu sehen, die abgeworfen wurden, und feindliche Flugzeuge, die über ihre Köpfe flogen, explodierte die gesamte Szene, als die Männer vergebens versuchten, die Bomber abzuschießen, als sie vor den Geschossen der Tiefflieger davonliefen. Wir folgen einem jungen Mann, Ezra Clark (Jarod Einsohn), der die Waffe eines toten Soldaten aufnimmt und mit seiner eigenen Version von "shooting flying ducks in a barrel" beginnt.

All diese Action in den ersten fünf Minuten ließ mich den Atem anhalten, ich fragte mich, was mit dem jungen Mann passieren würde. Würde er es schaffen? Ich meine, wir alle wissen, was später an diesem Tag geschah - der Untergang der Arizona, der Oklahoma, der West Virginia, der California, der Utah, und das auf Grund laufen der Nevada.

Wenn wir also in die Gegenwart zurückkehren und diesen jungen Mann nun 72 Jahre älter und im Rollstuhl sitzend am Bug der USS Missouri während einer Pearl Harbor Gedenkfeier wiedersehen, sind wir dankbar, daß er es geschafft und so lange gelebt hat.

Aber dann - in wahrer "Hawaii Five-0"-Manier - kommt die Wende. Und diese ist nicht nur herzzerreißend, sondern damit beginnt auch ein faszinierender, erstaunlicher Fall.

McGarrett (Alex O'Loughlin) sitzt ebenfalls am Bug der Mighty Mo, mit seiner Liebsten und jetzt Teamkollegin Catherine Rollins (Michelle Borth), und sieht einen älteren japanischen Mann, der die Zeremonie vom Pier aus beobachtet. Als er und Catherine gehen, sieht er diesen älteren Herrn dem früheren Soldaten im Rollstuhl folgen und eine Waffe hervorziehen. McGarrett entwaffnet ihn, und der Mann gesteht, daß er die Person umbringen wollte, die seinen Vater ermordete und seine Familie entehrte.

Seid Ihr noch bei mir? All diese Action und Drama und wir sind nicht mal bei der ersten Werbepause. Der Pearl-Harbor-Überlebende im Rollstuhl ist natürlich ein viel älterer Ezra Clark, gespielt von Jack Axelrod, von dem ich geschworen hätte, daß er einer der Überlebenden gewesen wäre, der mit mir und meinem Sohn gesprochen hatte, als wir das letzte Mal das Arizona Memorial besuchten. Aber nein, Mr Axelrod ist ein erfahrener Film- und Fernsehschauspieler.

Der ältere japanische Mann ist David Toriyama (der Schauspieler James Saito, der wunderbar älter gemacht wurde, um wie ein ziemlich lebhafter 82jähriger auszusehen), der vorbrachte, daß, als er und seine Familie im Honouliuli Internierungslasger gefangen gehalten wurden, Clark auf seinen Vater geschossen und diesen getötet hätte, um ihr Familien-Katana (Katana = Samuraischwert) zu stehlen, welches über Generationen weitervererbt wurde.

Vergebt mir, daß ich diese erste Szene so im Detail durchgehe, aber dies war eine der Episoden, über die ich tagelang schreiben könnte. Nicht nur die Geschichte war so gut und das Anschauungsmaterial so großartig, sondern es war eine Geschichte, die ich komplett abgekauft habe. Von Kritikern wurde diese Folge als "ein wenig melodramatisch" bezeichnet, aber als jemand, der damit aufgewachsen ist, in der Nachbarschaft auf eine Menge roten Schmutz zu schauen, wo ein Nachbar aus Deutschland kam und mir Geschichten über die Nazis im 2. Weltkrieg erzählte, und ein anderer aus Hiroshima, der kein einziges Wort davon erzählte, den Krieg und die Atombombe überlebt zu haben, war ich Feuer und Flamme.

Und sehr gerührt. Wie wäre man das nicht beim Ansehen der Flashbacks von David Toriyama als 10jährigem Jungen (Luke Hagi), der mit seinem im Verborgenen stolzen Vater, einem früheren Lehrer und Säule seiner Gemeinde, jetzt in einem heißen, staubigen Lager eingesperrt, angeklagt, ein Verräter am eigenen Land zu sein, weil er der falschen Rasse angehörte? Die Szene, als James Toriyama (Arnold Chun) gewaltsam aus seinem Klassenraum in der Punahou-Schule abgeholt wird, machte mich so ärgerlich. Als seine Frau und seine Kinder festgenommen wurden und gezwungen wurden, ihr Haus aufzugeben, ließ mich das so beschämt zurück. Und so wie ich weiß, was mit der Arizona und den anderen Kriegsschiffen am 7. Dezember passiert ist, wußte ich, daß das, was da auf meinem Fernsehbildschirm passierte, tatsächlich im wirklichen Leben passiert ist.

Ich finde es seltsam, daß einige nicht wirklich glauben, daß wir unsere eigenen Staatsbürger während des 2. Weltkriegs interniert haben. Einige denken, die Internierungslager in Hawaii seien nicht so brutal gewesen wie auf dem Festland, da die meisten der hawaiianischen Gemeinschaft ihre Nachbarn und Freunde, die inhaftiert waren, nicht unterstützten. Aber sie haben dennoch existiert, und das hätte für uns alle mehr als genug sein müssen, um uns zu schämen.

Entschuldigt, "Hawaii Five-0"-Fans. Ich verspreche, in einer Minute zu McG und der Crew zurückzukommen. Aber ich möchte einfach zeigen, wie total phantastisch die Serie ist, etwas zu zeigen, was man gewöhnlich in Dokumentationen sieht oder was in Filmen, die sich mit asiatisch-amerikanischen Themen beschäftigen, kurz erwähnt wird. Neben "Farewell to Manzanar", welches ein Buch und ein Film über die Wakatsuki-Familie war, die in Manzanar, Kalifornien, inhaftiert war (Saito spielte in diesem Film Richard Wakatsuki), fallen mir nicht viele Fernsehsendungen ein, die mutig genug waren, solch einen wunden Punkt in der amerikanischen Geschichte zu berühren und dies mit Respekt und echter Wahrheitsliebe zu präsentieren.

Also, obwohl wir vielleicht "die ganze Zeit McG" vermißt haben, hatten wir doch ein wenig von einem Cargument, als Danno McG die offensichtliche Frage stellte: "Warum haben wir gerade eben einen Mann in seinem Haus gelassen, der beinahe einen wohl überlegten Mord begangen hätte, während wir jetzt einen 70 Jahre alten Mordfall untersuchen?"

Seine Antwort, als McG ihm sagt, daß sie das Toriyama, einem Koreakriegs-Vetran, schulden?

"Du bist ein großer Softie. Möglicherweise wirst du ein menschliches Wesen."

Ich weiß, ich bin nicht die einzige, die das Geschenk von ein wenig normalen "Five-0"-Humor von unserem geliebten Danno mag. Ich mochte besonders diese Bemerkung über die Festnahme Toriyamas in einem "Bingo Brawl". All die kleinen Häppchen Humor trugen dazu bei, die herzzerreißenden Szenen aufzulockern. Die zusätzliche Wendung, als wir Großvater Steven McGarrett in dem Familienalbum der Toriyamas fanden, war herzzerreißend, da McG Toriyama erzählt, daß sein Großvater an Bord der Arizona starb. Als Toriyama sagt, daß er nicht wüßte, warum das Bild in dem Fotoalbum sei, kam noch mehr Traurigkeit hinzu.

Ja, McGarrett findet den Mann, der Toriyama's Vater getötet hat, und das brauchte eine Menge Handarbeit und ein bißchen moderne Technologie. Es stellt sich heraus, daß es ein Berufsverbrecher namens Joseph Archer war, der starb, während er eine Lebenslange Haftstrafe im Gefängnis verbüßte. Zum Glück für die Toriyama-Familie hatte Archer's Enkelsohn (Eric Manke) das Schwert nicht gut versteckt, und McGarrett und das Team gaben es einem dankbaren und sichtbar bewegten Toriyama zurück. Die Szene, als McGarrett ihm das Schwert übergibt - "im Auftrag der US-Regierung und einer dankbaren Nation" - reichte, um selbst einem abgehäteten Seemann die Kehle zuzuschnüren.

Aber die Szene, die alle "Five-0"-Folgen beendet, mußte dieses Ende sein. Als McGarrett und Toriyama sich auf dem Pier der USS Missouri treffen und hinübersehen zum USS Arizona Memorial, überreicht Toriyama McGarrett seinen Baseball-Handschuh, denselben, den wir bei dem jüngeren David in den Flashback-Szenen gesehen haben. Er war ein Geschank eines jungen Fähnrichs, der 1941 bei Toriyama zu Hause gewesen ist, um von dessen Vater, einem Geschichtslehrer, Unterricht zu erhalten. Dieser Fähnrich war McGarrett's Großvater, der Toriyama den Handschuh am Abend des 6. Dezember 1941 gab.

Also könnte David Toriyama die letzte Person gewesen sein, die McG's Großvater lebend gesehen hat. Und wiedereinmal wurde McG ein Stück aus seiner Vergangenheit auf solch seltsame, aber wunderschöne Weise übergeben.

Der Titel der Episode bedeutet also auch die Tatsache, daß, wenn wir unsere Väter ehren, wir nie vergessen. Und das ist etwas, womit "Hawaii Five-0" gute Arbeit geleistet hat, uns an die Opfer zu erinnern, die viele Väter in Zeiten von Krieg und Kampf gebracht haben, und immer noch bringen.
Nach oben Nach unten
 
Folge 10 "Alte Wunden"
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Folge 8 - Blitzschnell
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» Alte Garde- -Doda..
» Mein Beileid..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AlexO'LoughlinGerman :: Filme und Serien :: Hawaii-Five-0 :: Staffel 4 :: Episoden-
Gehe zu: