AlexO'LoughlinGerman

Das deutsche Fan Forum über Alex O'Loughlin. Für Fans von Fans
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

--- Jeden Samstag ab 20:00 Uhr treffen wir uns zum Plaudern im Chat ---
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
KalenderKalender
Neueste Themen
» Episode 9.11 - “Hala i ke ala o'i'ole mai”
Fr Dez 14, 2018 9:45 am von Love

» Hawaii Five-0 in Deutschland
Mi Dez 12, 2018 5:56 pm von BabyG

» Gästebuch
Mi Dez 12, 2018 6:49 am von Brig

» BTS-pics und Extras
Di Dez 11, 2018 10:34 pm von Love

» Episode 9.10 - “Pio ke kukui, pō‘ele ka hale”
Mo Dez 10, 2018 7:19 am von Brig

» Staffel 8
Sa Dez 08, 2018 6:45 pm von BabyG

» Bilder
Do Dez 06, 2018 8:33 am von Love

» Bilder
Do Dez 06, 2018 8:30 am von Love

» Episode 9.08 - “Lele pū nā manu like”
Mo Nov 19, 2018 6:50 am von Brig

Shoutbox









Teilen | 
 

 Folge 23 "Mission Impossible"

Nach unten 
AutorNachricht
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 61

BeitragThema: Folge 23 "Mission Impossible"   Mo Mai 16, 2016 7:52 pm

Mission: Impossible
Originaltitel "He welo 'oihana"

Episodenbeschreibung von 3+:

Auf einem Baugrundstück wurden einige Morde begangen, die Leichen liess man verschwinden. Five-0 fand dennoch heraus, dass die Yakuza für die Toten verantwortlich ist. Adam handelt sich jedoch Konos Misstrauen ein, da sie ein verdächtiges Telefonat belauscht, das sich zu einer Lagerhalle zurückverfolgen lässt. Ohne die anderen zu informieren fährt sie dorthin und gerät in einen Schusswechsel mit der Yakuza...


Besetzungsliste:

Alex O’Loughlin (Steve McGarrett)
Scott Caan (Danny “Danno” Williams)
Daniel Dae Kim (Chin Ho Kelly)
Grace Park (Kono Kalakaua)
Masi Oka (Dr. Max Bergman)
Michelle Borth (Catherine Rollins)

Taylor Wily (Kamekona)
Christine Lahti (Doris McGarrett)
Teilor Grubbs (Grace Williams)
Ian Anthony Dale (Adam Noshimuri)
Treat Williams (Mick Logan)
David Keith (Wade Gutches)
Daniel Henney (Michael Noshimuri)
Craig T. Nelson (Tyler Cain)
Heidi Ellyn (Business Woman)
Stephen Meyers (Paramedic)
Wes Haviland (Guard #1)
Sara Naby Kim (Nurse)
Wes Cortez (Night Security Guard)
Curtis Bush (Guard #3)
David James Sikkink (Head Guard)
Adam Wang (Yakuza Soldier #1)

Drehbuch: Eric Guggenheim
Regie: Larry Teng


Deutsche Erstausstrahlung: 6 Januar 2014
US Erstausstrahlung: 13. Mai 2013
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 61

BeitragThema: Re: Folge 23 "Mission Impossible"   Mo Mai 16, 2016 7:52 pm

Five-0 Redux: All in the ‘ohana
May. 14, 2013 BY WENDIE BURBRIDGE / Special to the Star-Advertiser
https://www.honolulupulse.com/2013/05/fi ... the-ohana/

Deutsche Übersetzung:

Five-0 Redux: Alles in der Familie

Könnt Ihr Euch vorstellen, wieviel HÄRTER Steve McGarrett wäre, wenn er tatsächlich mit einer Geheimagenten-Mutter aufgewachsen wäre anstatt mit der süßen Mama McG in seiner Erinnerung?

Mit der Mama, die Sandwiches mit gebratener Fleischwurst machte, im Lehrer-Eltern-Ausschuß saß und dem "kleinen Stevie" Zaubertricks beibrachte - nicht mit der Frau, die McGarrett gegenwärtig kennt, die einer Myriade von fragwürdigen Verbrechen schuldig ist - wie zum Beispiel das Einhacken in die FBI-Datenbank, daß sie Wo Fat entkommen ließ, einen Mann folterte und beinahe umbrachte, und natürlich, daß sie ihrem eigenen Sohn nie wirklich die volle Wahrheit über, nunja, ALLES, sagte.

In der Folge dieser Woche, "He welo 'oihana" ("Familiengeschäfte"), erfährt McGarrett mehr über die Geheimnisse seiner Mutter und beginnt, die Vorstellung von der Mutter, die er verloren, und der Mutter, die er gefunden hat, unter einen Hut zu bringen. In einer parallelen Storyline, die sich über die letzten paar Wochen verschärft hatte, wird Kono weiter in Adam's Familiengeschäfte hineingezogen, und es sieht auch danach aus, daß sie im Staffelfinale damit hängengelassen wird.

(Ein Gutes hat das Ganze - sie können sie nicht nochmal anschießen. Oder doch?)

Aber wenn "Magie und Geheimnisse gut zusammenpassen", wie Danno zu McGarrett sagte, nachdem eine Nacht mit Momma McG's Verdeckte-Ermittlungen-Unsinn in die Hose gegangen war, dann wird vielleicht etwas von der Magie, die wir in ein paar der Episoden in dieser Staffel vermißt haben, wieder zurückkehren, nachdem einige der Geheimnisse schließlich aufgedeckt worden sind.

Klinge ich frustriert? Vielleicht, weil ich dieses in die Länge ziehen der Champ Box/Shelburne/Mama McG-Storyline ein wenig leid bin. Ich finde es zu unrealistisch, daß McGarrett's totgeglaubte Mutter eigentlich eine verdeckte Auftragskillerin war, und daß sie etwas von genau dem gleichen coolen geheimen Spion-SEAL-Kram kann wie ihr Sohn. Ich glaube, daß Christine Lahti, die Doris McGarrett spielt, eine großartige Schauspielerin ist, aber bisweilen bekommt sie zu schnell diesen gläsernen Blick und schlüpft ein wenig zu leicht in die Rolle der Mama McG, die, seien wir mal ehrlich, mehr Jahre damit verbracht hat, eine Geheimagentin zu sein als Little Stevie's Mutter.

Die Folge dieser Woche war eine weitere Reise nach Nimmerland für mich, weil sie vollgepackt war mit "Mission Impossible"-Abseil-Action, einem außer Kontrolle geratenen Fahrstuhl und einem Helikopter als Fluchtfahrzeug. Ich habe mich gefragt, warum sie nicht Kamekona den Helikopter fliegen ließen, aber ich denke, der Autor Eric Guggenheim hat wahrscheinlich angenommen, daß es in der Folge dieser Woche genug Comedy gab, so daß sie dem Mix keinen Helikopter-Humor hinzufügen brauchten.

Ich bin ein großer Fan von all der Action, die Five-0 durchdringt, und mit einem Stuntkoordinator wie Jeff Cadiente, gepaart mit einem großartigen Regisseur wie Larry Teng, war die Action sehr gut gemacht. Ich weiß, wer liebt es nicht, McG dabei zuzusehen, wie er eine schußsichere Weste anlegt, auf einem Lastenaufzug fährt, und bewaffnete Sicherheitsleute mit Kickboxen ausschaltet?

Ich wünschte nur, die herausragenden Actionszenen würden durch bessere Storylines unterstützt werden.

Ich weiß, Ihr alle werdet in den Kommentaren schreiben, daß das eine Fernsehsendung ist und ob ich nicht meinen Unglauben für eine Stunde in der Woche zurückhalten könnte. Aber ja, das kann ich, aber ich weiß auch, daß die Action von einer stärkeren Story besser unterstützt werden kann. Das ist nicht immer der Fall bei "Hawaii Five-0" - es gibt Episoden, wo die Action vollkommen fesselt und innerhalb der Story gut funktioniert.

Aber mit der Mama McG-Story scheint sie einfach nur absurd und übertrieben. Ehrlich jetzt? Eine verdeckte Operation, um einen gestohlenen Mikrofilm, der die McGarrett's vor Doris' Vergangenheit schützen wird, von dem politischen Verbrecher Tyler Cain (Craig T. Nelson) zurückzuholen. Und ihr derzeitiger Freund Mick Logan (Treat Williams) und Joe White's SEAL-Freund Wade Gutches (David Keith) sind zur Stelle, um dabei zu helfen, die "Operation" zu organisieren.

Ich wollte wirklich, sie würden aufhören, es eine "verdeckte Operation" zu nennen, da das einfach lächerlich war. Sie waren schwarz angezogen und und haben etwas gestohlen. Ja, sie waren vorbereitet und sie hatten die Technologie und die Erfahrung, so etwas zu machen, aber verdeckte Operationen dienen der nationalen Sicherheit - nicht Müttern, die ein verlassenes Nest und Probleme damit haben, Mutter zu sein.

Dennoch, obwohl ich die Einbruchsszene unglaubwürdig fand, half der Humor darin wirklich, mich dazu zu bringen, nicht alles so ernst zu nehmen. Und ich fand das Einfügen des Zaubertricks toll - das hat funktioniert. So routiniert die Asctionszenen waren, erinnerte mich der Humor daran, daß "Five-0" sich selbst auf die Schippe nehmen kann. McG, der über das Alter von Doris, Mick und Wade spricht und was sie eigentlich "in ihrem Alter" machen sollten, und Doris, die McG dazu bringt, den "magischen Atem" zu machen, halfen dabei, die Stimmung aufzuheitern. Und so versöhnte die übertriebene Storyline als eher komödiantische Action denn als ernsthaftes Spion-Spielchen.

Das war natürlich hilfreich, gepaart mit der Rückkehr von Adam (Ian Anthony Dale) und seinem überaus schlechten kleinen Bruder, Michael Noshimuri (Daniel Henney), was aus meiner Sicht eine stärkere Storyline war. Kono's und Adam's Wiedervereinigung, Chin und Danny, die einem total von sich überzeugten Michael im Fitnesscenter gegenüberstehen, und eine angeschossene Kono schienen gut um den Fall zu Beginn der Episode herum aufgebaut zu sein.

Ich mochte es, wie die Episode sich immer mehr um das Team als um den eigentlichen Fall drehte, da Kono's Privatleben jetzt anscheinend von ihrem Liebhaber, dessen Bruder und deren Familienangelegenheiten beeinflußt wird. Ich freue mich schon darauf zu sehen, wie das ausgeht. Das Ende, als Max hereinkommt, um McG und Danno zu sagen, daß anscheinend eins der Opfer, die Kono in einem Lagerhaus der Yakuza gefunden hatte, mit ihrer Waffe getätet wurde, war nicht allzu überraschend, weil ich schon darauf gewartet hatte, was mit Kono's Waffe passiert war. Jetzt warte ich nur darauf, wer zu Kono's Rettung herbeieilen wird.

Das Thema der Episode war "Familienangelegenheiten", mit Doris und den Geschäften aus ihrer Vergangenheit, die ihre Familie betreffen, genauso wie Adam's und Michael's Geschäfte mit der Yakuza Kono und ihre Five-0-Familie betreffen. Das Thema wurde durchwegs gut untermauert, und obwohl ich realistischere Storylines hätte haben wollen, solange die 'ohana mit in die Episoden einfließt, kann ich es ertragen und bis zum Ende durchhalten.
Nach oben Nach unten
 
Folge 23 "Mission Impossible"
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mission Impossible 4 => Fazit
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)
» Folge 8 - Blitzschnell
» Folge 22 - ...und dann immer geradeaus bis zur Morgendämmerung
» Folge 17 - Zurück in die Vergangenheit

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AlexO'LoughlinGerman :: Filme und Serien :: Hawaii-Five-0 :: Staffel 3 :: Episoden-
Gehe zu: