AlexO'LoughlinGerman

Das deutsche Fan Forum über Alex O'Loughlin. Für Fans von Fans
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Infos und Berichte

Nach unten 
AutorNachricht
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:01 am

von Love » 2. Mär 2015 10:32

Ein kleiner Bericht über ihre männliche Rolle in Hawaii Five-0

You know you’ve broken into the boys’ club when you can’t seem to stop taking roles originally played by guys. Grace Park first gained attention while playing Lieut. Sharon “Boomer” Valerii in Sci Fi’s remake of Battlestar Galactica. (Boomer from the 1978 series was portrayed by Herbert Jefferson Jr.) And now Park will be pulling the sex swap all over again this fall, as Det. Kono Kalakaua in CBS’ reboot of Hawaii Five-0. (Kono was played by the burly actor Zulu in the 1968 original.)

Park attributes all the gender bending not to her special brand of gravitas, but to Hollywood’s zeal for remakes and the need to inject them with modern sensibilities. “Back in the day, we used to have much more male-centric shows,” she says. “You still have male-heavy shows, but having a woman in there adds a new dimension.” That said, she sees plenty of ways to exploit this trend: “My next goal is to do J.R. from Dallas. Then maybe Larry from Three’s Company.” Note to network executives: Please make this happen.



http://www.ew.com/article/2010/07/20/grace-park-takes-a-man-made-role-on-hawaii-five-0-2#comment-1174795

******************

Ein etwas älterer Artikel über Grace/Kono

Weekend Extra: Vancouver’s Grace Park arresting in Hawaii Five-O
By Mark Leiren-Young, Special to The Sun May 17, 2013


Honolulu - As Hawaii Five-O prepares to wrap its third hit season, Vancouver’s Grace Park is almost as famous a fixture in Honolulu as the landmarks that flash on the screen in the show’s opening credits in sync with the best TV theme music of all time.

Park has chosen an isolated Honolulu hotel to meet with The Vancouver Sun, a place where no one will make a fuss over her. But the taxi drivers and hotel staff are still buzzing as she passes by dressed in a casual outfit: “Isn’t that ... Yes, it is ... that’s Kono.”

Read more:
http://www.vancouversun.com/entertainment/television/Vancouver+Grace+Park+arresting+Hawaii+Five/8401927/story.html

Deutsche Übersetzung von Claudia (Kalaukia)

Honolulu – Während sich Hawaii Five-0 auf seine dritte Staffel vorbereitet, ist Vancouver´s Grace Park fast schon so berühmt wie Honolulus Sehenswürdigkeiten, die im Vorspann der Show synchron auf dem Bildschirm, mit der besten TV – Filmmusik aller Zeiten eingeblendet wird. Park hat sich ein abgelegenes Hotel herausgesucht, um sich mit The Vancouver Sun zu treffen, wo niemand ein großes Aufsehen macht. Aber die Taxifahrer und die Hotelangestellten murmeln trotzdem, wenn sie mit lässigem gekleideten Outfit vorbeigeht: „Ist das... Ja, sie ist es....das ist Kono.“

Kono Kalakaua, Park´s zweites ich auf den Bildschirm ist das einzige weibliche Mitglied der Elite Five-0 Polizeieinheit, die die TV – Version von Hawaii von den weltweiten organisierten Verbrechern sicher hält, mit der Absicht auf die Insel zu kommen und eine Menge Dinge zu zerlegen, wie riesige Explosionen, die wirklich beeindrucken aussehen mit dem tropischen Hintergrund und Sonnenuntergänge mit den Farben von überreifen Papayas.

Obwohl sich Kono der Tech – Experte, sich die Aufgaben mit ihrem Cousin Chin Ho Kelly (Lost’s Daniel Dae Kim) den Computerfreak teilt, ist sie auch Surferin, die ständig die bösen Jungs in den Hintern tritt. Und wenn jemand sie entführt – und jeder vom Team ist mindestens einmal in den letzten drei Jahren entführt worden – hat sie meist die Möglichkeit bekommen ihre eigene Ehre zu verteidigen. Obwohl ihre Freunde sie immer finden, „sie kommen immer eine Ecke zu spät und dann ist schon erledigt,“ sagt Park. „Und ich denke, das es so eine Art Signatur der Show ist.“

Im Finale, das am 20. Mai auf Global TV um 10 Uhr gelüftet wird, ist Kono auf der Flucht um zu vermeiden für einen Mord verhaftet zu werden, von den die Zuschauer ziemlich sicher sind, das sie ihn nicht begangen hat. Und aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie mindestens noch ein paar böse Jungs zusammen schlagen während sie auf der Flucht ist.

Es ist klar das Park, die auf der hoteleigenen Terrasse mit einem atemberaubenden Blick auf das Meer und einem privaten Pool sitzt, wo Touristen sich mit Delphinen tummeln, es schwierig findet auf einer Insel berühmt zu sein, wo jede zweite Person ein Tourist auf der Suche nach dem perfekten Facebook-Profil Foto ist. Und was ist mehr perfekter, das posieren mit einem Star der Insel, die Unterschrift der TV – Serie?
Anm. ( star of the island’s signature TV series? - bin nicht sicher wie die Übersetzung genau ist)

Park hat sich nicht aufgemacht um berühmt zu werden oder zu schauspielern. Als sie Schülerin an der Vancouver’s Magee Sekundarschule war hat sie gar nicht daran gedacht zu schauspielern . „Ich war sehr ruhig und vielleicht auch nicht so gut, aber das war nicht ich, „Schauen sie mich an,“ sagt Park. „Wenn jemand sagte, das ich schauspielern sollte, das ich einen Text sagen sollte,“ Ich hätte mich geschämt deswegen.“

Nach ihrem Abschluss ging sie nach UBC um Architektur zu studieren und endete mit einem Abschluss in Psychologie. Dann schlug ihre Mutter vor zu modeln, um ihre Rechnungen bezahlen zu können und Park landete in einigen Woodward´s Katalogen. „Ich werde in naher Zukunft nicht nach Mailand gehen,“ sagt sie lachend. Aber Park landete in Hong Kong, wo sie als Model arbeitete und einige Zeit Schauspiel studierte.

Nach ihrer Rückkehr nach Vancouver, sprach Park bei der jugendlichen Seifenoper Edgemont vor, ein Sprungbrett für etliche kanadischen Stars. Und im Jahr 2003 erschien sie als Pilot (Boomer), in dem 21. Jahrhundert Remake von Battlestar Galactica ein ernstzunehmender Anwärter für die beste Science Fiction Serie aller Zeiten.

Da ihre Rolle ein Zylon war (synthetisch – menschlich) spielte sie mehrere Rollen und so hatte sie die Chance eine phänomenale Auswahl zu zeigen. „Ich konnte kaum meinen Kopf über Wasser halten, um mein Leben in der Show zu retten. Aber ich entwickelte mich sehr und lernte schnell.“ Wie die meisten ehemaligen Battlestar sobald die Serie eingestellt wurde, fand sie sich selbst in der Nachfrage für A – Listen Gigs in Kanada und U.S.A.

Nach zwei Stationen in den kurzlebigen Serien mit den kurzen Namen – The Cleaner und The Border – wurde Park ausgewählt sich der Besetzung von Five-0 neben Steve McGarrett (Australian Alex O’Loughlin); Danny “Danno” Williams (Scott Caan) und Chin Ho Kelly (Kim) anzuschließen. Und es nimmt den gleichen Weg wie der Neustart der clunky late ’70s sci-fi Serie Battlestar Galactica, so nimmt es im 21. Jahrhundert einen anderen 70ziger Jahre Cop Klassiker.

Es ist wirklich sehenswert und sympathisch und sehr unterhaltsam.“ sagt Park. Es ist auch sehr beliebt. „Daniel Dae Kim hat Lost hier gedreht, das ist zahlenmäßig noch eine größere Show und wenn er zu dieser Show ging, bekam er sogar noch eine gewaltigere Reaktion (auf der Insel), weil es ihre Show ist, es ist eine einheimische Show,“ sagt Park.

„Ich bin sicher, wenn man als Schauspieler berühmt sein will, dann wäre das eine gute Show, um es zu sein. Ich denke, man fühlt sich wirklich akzeptiert und geschätzt von den Einheimischen. Dort gibt es eine Menge einheimische Unterstützung für die Show. Eine Menge Stolz.“

Die Serie ist schon für eine Rückkehr für die 4. Staffel festgelegt und da Hawaii Five-0 generell immer mit einem Cliffhanger endet, könnte auch Kono´s Rolle an einer Klippe hängen.
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:01 am

von Love » 2. Mär 2015 10:40
Herzlichen Glückwunsch

Grace Park wurde am 14. Mai 2014 in die Asia Hall of Fame aufgenommen.

Einen kurzen Lebenslauf dazu mit einigen sehr schönen Bildern ist hier zu finden: http://www.asianhalloffame.org/portfolio/grace-park/

Und hier ist ein kleiner Artikel, in dem die Ehrung bekanntgegeben wurde: http://www.asamnews.com/2014/01/22/new- ... l-of-fame/

New inductees named for Asian Hall of Fame

...

The inductees to be honored May 14 at the Fairmont Olympic Hotel in Seattle, WA are... actress Grace Park of Hawaii Five-O and Battlestar Galactica.

The Hall was founded in 2004 by the Robert Chinn Foundation “to honor achievement, inspire the next generation, and build the national community of Asian Pacific Americans.”

...

The American born Canadian Grace Park has dual citizenship and gained recognition playing in both the mini-series Battlestar Galactica and subsequent television series. She currently plays Officer Kono Kalakaua in Hawaii Five-O.

“Until recently I was not aware of the Asian Hall of Fame,” said the very honest Park. “So not only will I explore what it means, but I will surely be telling my family that I finally made it, and never have to get a real job after all.”


Deutsche Übersetzung von Miracle

Neuzugänge für die Asian Hall of Fame bekanntgegeben

...

Die Neuzugänge, die am 14. Mai im Faimont Olympic Hotel in Seattle, Washington, geehrt werden, sind... die Schauspielerin Grace Park von Hawaii Five-0 und Battlestar Galctica.

Die Hall wurde 2004 von der Robert Chinn Stiftung gegründet, um "Leistung zu honorieren, die neue Generation zu insprieren und die nationale Gemeinschaft der asiatisch-pazifischen Amerikaner auszubauen."

..

Die in Amerika geborene Kanadierin Grace Park hat die doppelte Staatsbürgerschaft und erlangte Aufmerksamkeit, als sie sowohl in der Mini-Serie "Battlestar Galactica" als auch in der darauffolgenden Fernsehserie mitspielte. Zur Zeit spielt sie Officer Kono Kalakaua bei Hawaii Five-0.

"Bis vor kurzem kannte ich die Asian Hall of Fame nicht," sagte die sehr ehrliche Park. "Daher werde ich nicht nur herausfinden, was das bedeutet, sondern auch meiner Familie mit Sicherheit sagen, daß ich es schließlich geschafft habe, und am Ende nie einen wirklichen Job haben muß."
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:02 am

von Love » 2. Mär 2015 10:42
Ein etwas längerer Bericht über Grace's Rolle in Hawaii Five-0

BY WENDIE BURBRIDGE / Special to the Star-Advertiser

Grace Park can be described in many ways. She’s an intelligent, strong, beautiful woman who has been successful in two television series reboots and is a role model for Asian actresses around the world. She’s not just eye-candy, but an integral part of the Five-0 Team’s Core Four and another reason why fans love “Hawaii Five-0.”

Yet, of all of the “Five-0” characters, Kono Kalākaua may be the one who makes the most sense to us mere mortals. She’s not a SEAL like Alex O’Loughlin’s McGarrett, she’s not a seasoned detective like Scott Caan’s Danno, and she doesn’t have the years of police experience like Daniel Dae Kim’s Chin Ho.

Kono started off a rookie, and after four years she has definitely earned her place as an equal part of the team. And while Park was no rookie actress when the show started in 2010, she was definitely a new face on primetime American television.

Park got her start playing small roles on television and in films, then was cast in Canadian teen drama “Edgemont,” about suburban kids living in Vancouver, British Columbia (where Park was raised). Her next big break was the hit Sci-Fi Channel reboot of “Battlestar Galactica” as Lt. Sharon ‘Boomer’ Valerii/Lt. Sharon ‘Athena’ Agathon. Fans fell in love with Park, who played a Cylon who believed she was human.

Weiterlesen: http://www.honolulupulse.com/2014/08/fi ... -of-grace/


Deutsche Übersetzung von Miracle

Five-0 Redux: Ein Zustand von Grace (State of Grace ist auch der Titel eines Films: Im Vorhof zur Hölle)

Grace Park kann man auf vielfältige Art und Weise beschreiben. Sie ist eine intelligente, starke, schöne Frau, die in den Neuauflagen zweier Fernsehserien erfolgreich war und ein Vorbild für asiatische Schauspielerinnen auf der ganzen Welt ist. Sie ist nicht bloß hübsch anzusehen, sondern ein wesentlicher Bestandteil der Core Four des Five-0-Teams und ein weiterer Grund, warum die Fans "Hawaii Five-0" lieben.

Dennoch ist Kono Kalakaua von allen "Five-0"-Charakteren vielleicht derjenige, der für uns normal Sterbliche am ehesten zu verstehen ist. Sie ist kein SEAL wie Alex o'Loughlin's McGarrett, sie ist kein routinierter Detective wie Scott Caan's Danno, und sie hat nicht die Jahre an Erfahrung im Polizeidienst wie Danie Dae Kim's Chin Ho.

Kono begann als Anfängerin, und nach vier Jahren hat sie sich ihren Platz als gleichberechtigter Teil des Teams definitiv verdient. Und obwohl Park, als sie die Serie in 2010 begann, keine Jungschauspielerin war, war sie auf jeden Fall ein neues Gesicht im amerikanischen Fernsehen zur Hauptsendezeit..

Park begann mit kleinen Rollen im fernsehen und in Filmen, dann wurde sie in dem kanadischen Teenager-Drama "Edgemont" gecastet, über Vorort-Kids in Vancouver, British Columbia (wo Park aufgewachsen ist). Ihr nächster großer Erfolg war das Sci-Fi-Channel-Hit-Reboot "Battlestar Galactica" als Lt. Sharon "Boomer" Valerii / Lt. Sharon "Athena" Agathon. Die Fans liebten Park, die eine Cylonin spielte, die glaubte, ein Mensch zu sein.

Als Park für "Five-0" gecastet wurde, hofften viele, daß die "Galactica"-Fans folgen würden. Andere Fans waren erfreut, daß das neue "Five-0" eine starke weibliche Präsenz haben würde. Park's Charakter ist bei den Fans auf jeden Fall beliebt, die Kono für ihre Belastbarkeit und ihren Mut lieben, und wie sie von Liebe angetrieben wird - zu ihrem Cousin, zu ihrem Beruf und zu ihrem Freund. Das sind alles Charaktereigenschaften, zu denen die Zuschauer eine Beziehung haben und die sie verstehen.

Park's Charakter ist definitiv abweichend zum originalen Kono. Die Rolle wurde zuerst von dem hawaiianischen Schauspieler Gilbert Lani Kauhi gespielt, besser bekannt al Zulu. Viele waren überrascht, als sie entdeckten, daß in dem Reboot eine Frau diesen Part übernehmen würde, noch dazu eine Frau, die nicht aus Hawaii stammt. Trotzdem scheint Park eine Einheimische und Ex-Profisurferin mit Leichtigkeit zu spielen.

Es ist interessant, daß Park in zwei Fernsehserien-Neuauflagen dabei war, in denen ihre Charaktere zunächst von Männern verkörpert wurden. Aber Park scheint nicht nur den Geschlechterwechsel zuwege gebracht zu haben, sondern hat sich beide Charaktere zu eigen gemacht..

Kono war nie langweilig oder einfach, und Park hat diesen Charakter, der eine eher periphere Rolle hätte spielen können, übernommen und sie in einen solchen verwandelt, den die Fans lieben. Viele haben Kono während ihrer Abwesenheit in Staffel 4 vermißt, als Park für die Hälfte der Staffel in Mutterschaftsurlaub war (sie hat im Oktober 2013 einen Sohn bekommen). Außer für kurze Szenen, während sie mit ihrem Liebhaber Adam Noshimuri (Ian Anthony Dale) auf der Flucht vor der Yakuza war, kehrte Kono nicht bis zur 12. Folge der Staffel zurück.

Die Fans waren glücklich, sie wiederzuhaben, und erleichtert, daß die unter einem schlechten Stern stehende Geschichte der beiden Liebenden zu einem glücklichen Ende kam. Ich weiß, daß viele Sorge hatten, daß Adam ein trauriges Ende finden würde, damit Kono zum Five-0-Team zurückkehren könnte.

Einige von Park's beste Arbeiten waren die, als sie hin und hergerissen war zwischen ihren Gefühlen von Loyalität zu jemandem, den sie liebt, und ihrem Job. In "'Ohana" ("Familie") hat Kono ihre eigene Prüfung an der Polizeiakademie aufgegeben, um dem Team dabei zu helfen, einen Fall zu lösen.

In "Ma'eme'e" ("Sauber") ging sie heimlich undercover, um Capt. Fryer (Tom Sizemore) zu helfen, obwohl das ihren Cousin Chin und ihren Boss McG gegen sie aufbrachte.

Als Kono ihre Liebe zu Adam in "Aloha, Malama Pono" ("Leb wohl und paß auf dich auf") über ihre Sicherheit zu Hause mit ihrem Team stellte, waren wir alle zwiegespalten mit ihrer Entscheidung. Während wir wollten, daß Kono bei ihrem Team bleibt, wollten wir sie auch zusa,mmen mit ihrer Liebe Adam sehen. Kono ging genausosehr, um Adam zu beschützen, als auch weil sie ihn liebte.

Eine Sache, die ich wirklich an Kono liebe, ist, daß sie so ein taffes Mädchen ist, aber dennoch so ein großes Herz hat. Als Adam Kono in "La o na Makuahine" ("Muttertag") rettete, waren wir so glücklich, daß Kono übverlebt hatte, und selbst nach ihrem Beinahe-Tod verbrachte sie einen Großteil der Episode damit, sich um Chin zu sorgen und den Tod seiner Frau Malia (Reiko Aylesworth) zu betrauern.

Trotzdem schritt sie direkt zur Tat, dabei zu helfen, die bösen Jungs zu schnappen, und sprang auf die Motorhaube eines Autos, um Toothpick (Karl Herlinger) zu erschießen und sein geröcheltes Geständnis zu bekommen.

Das ist unser Mädchen.

In dieser letzten Staffel jedoch fällt es mir schwer, Kono als Mädchen zu bezeichnen. Durch Park ist ihr Charakter von der hitzköpfigen Surferin, die jeden Mann windelweich schlägt, der es wagt, ihre Welle zu stehlen, zu jemandem gereift, der ein klein wenig bedachter ist, der sich die Zeit nimmt, zu entdecken, wie stark er wirklich sein kann.

Eine von Park's besten Szenen war in "Ma Lalo o ka 'Ili" ("Unter der Oberfläche"), als sie der selbstsüchtigen Kelly Donovan (Conor Leslie) offenbarte, daß all die Arbeit, die sie sich damit gemacht hatte, ihrem Freund eine Falle zustellen, damit der für den Mord an ihrem Vater zu Fall kommt, völlig umsonst war.

Kono flüsterte, "Du bekommst gar nichts", weil ihr Vater seine Millionen-Dollar-Versicherungspolice hat verfallen lassen, kurz bevor seine Tochter ihn ermordete. Kono's ruhige Gehässigkeit war genauso stark, als hätte sie das Mädchen mit einem Roundhouse-Kick getroffen.

Kono ist wirklich eindeutig ein Charakter, dem wir gerne zusehen, ob sie nun gegen einen Bösewicht kämpft, gezielt von oben herab schießt, mit einem Opfer weint oder jemanden umarmt, den sie liebt. Park ist in jeglicher Art und Weise fantastisch als Kono; eine Frau, die verletzt wird und kämpft, sich aber doch selbst wieder aufrappeln kann, sich den Staub abklopft und mit unbeugsamer Grazie erklärt "Versucht's doch mal, Jungs."
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:03 am

von Love » 2. Mär 2015 10:53

[align=center]Grace Park aus "Hawaii Five-O": Ruhm macht keinen Spaß![/align]


[size=85]Foto: Robin Wong PR Fotos[/size]


Die Schauspielerin, die in der Serie "Hawaii Five-O" Kono mimt, verriet: "Berühmt zu sein, habe bizarre Nebeneffekte." Sie erklärte außerdem, dass sie im Gegensatz zu den meisten anderen Schauspielern lieber zurückgezogen lebt. In einem Interview mit dem "Emmy Magazine" sagte Grace: "Dies war eine wirklich interessante Reise. Ich bin sehr dankbar für ‘Hawaii Five-O‘, aber das bringt auch sehr viel öffentliche Präsenz mit sich." Weiter erzählte sie: "Schauspieler bekommen eine übertriebene Menge an Aufmerksamkeit. Viel Leute wollen ihr Leben der Öffentlichkeit präsentieren, aber das bedeutet nicht, dass jeder es tut. Es fühlt sich irgendwie so an, als ob man in ‘Alice im Wunderland‘ gelandet wäre, naja nicht wirklich, denn es macht nicht so viel Spaß."

Der Durchbruch gelang der Schauspieler in dem kanadischen Drama "Edgemont". Danach war sie in "Battlestar Galactica" und "Jake 2.0" zu sehen.

"Hawaii Five-O" wurde übrigens von dem Sender "CBS" um eine weitere Staffel verlängert.

http://www.viviano.de/grace-park-a52326/
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:04 am

von Love » 2. Mär 2015 11:01



https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=luZM60qI0lM

Grace Park bei Graig Fergusaon


Ein sehr langes Online interview - Grace Park beantwortet Fragen von Fans
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:06 am

von Love » 2. Mär 2015 11:02
Hawaii Five-0: Grace Park on Kono's Near-Death Experience - And What it Was Like Filming It
Turns out being put underwater while bound and gagged can be a challenge!
by Eric Goldman September 29, 2012

http://www.ign.com/articles/2012/09/30/ ... 672500005a


„Hawaii Five-0“: Grace Park über Kono’s Nahtod-Erfahrung – und wie es war, das zu filmen

Es stellt sich heraus, dass es eine Herausforderung sein kann, unter Wasser gebracht zu werden, während man gefesselt und geknebelt ist!

Es ist eine Untertreibung zu sagen, dass Kono (Grace Park) bei „Hawaii Five-0“ in letzter Zeit eine Menge durchmachen musste, denn der Cliffhanger in Staffel 2 brachte sie an die Schwelle des Todes – ins Meer gestoßen, gefesselt und geknebelt. Glücklicherweise wurde sie in der Staffel 3-Premiere von Adam (Ian Anthony Dale) gerettet, obwohl nicht jeder in dieser Episode so viel Glück hatte.

Während meines Besuchs am Set von „Hawaii Five-0“ vor kurzem sprach ich mit Park darüber, wie die Erfahrung war, in diese angsteinflößende, unter Wasser stattfindende Situation geworfen zu werden – für Kono und für die Schauspielerin, die sie verkörpert. Wir diskutierten außerdem Kono’s und Adam’s komplizierte Beziehung und das Hinzufügen von mehr Frauen in dieser „Hawaii Five-0“-Staffel.

IGNTV: Unnötig zu sagen, Kono hat gerade eine traumatische Erfahrung gemacht. Wie geht sie daraus hervor?

Grace Park: Das ist es, was wirklich interessant ist, denn wenn eine Situation wie diese passiert, denkt man „Wie wirkt sich das auf den Charakter aus?“ Es ist Teil ihres Jobs, aber das bedeutet nicht, dass sie aus Teflon und unzerstörbar ist. Gleichzeitig denke ich, dass es eine größere Sache ist, dass Chin Ho seine Frau verloren hat. Es scheint so, als würde das meine Situation überschatten, wo ich es ja geschafft habe zu überleben. Wenn überhaupt wird es wahrscheinlich eines dieser Ereignisse werden, die zu Kono’s generellem Charakter als Cop und ihrer Erfahrung, eine Polizeibeamtin zu sein, beitragen. Es sind diese Schichten und Schichten von Erfahrung, die sich irgendwie selbst in jemandes Psyche einbauen, so dass man vielleicht, wenn man jemanden 20 Jahre später trifft, die „Cop-Essenz“ hat (das beste, was einen Cop ausmacht).

IGN: Wie war es, die Sequenzen zu drehen, in denen sie unter Wasser war? Ich kann mir vorstellen, dass das nicht sehr spaßig war...

Park: Kono ist eine Surferin, daher ist sie großartig im Wasser – sie ist im Wasser aufgewachsen. Wenn man diese großen Wellen surft, kann man schon mal daruntergeraten, manchmal für einige Zeit, nicht wahr? Daher habe ich gelernt – und ich surfe noch nicht mal -, dass es einem besser geht, je länger man unter Wasser bleiben kann. Wenn man mit einem der „Wassermänner“ wie Brian Keaulana spricht, wird er einem sagen, dass eins der ersten Dinge, die man tun sollte, ist, zu lernen, lange Zeit unter Wasser zu bleiben. Auf diese Weise wird man nicht in Panik geraten, wenn man unter Wasser ist und die Wellen kommen und man nicht wieder hoch kann. Ich dachte: „Lange kann ich das nicht machen.“ Aber die Vorbereitung für die Unterwasser-Szene... Ich meine, ich fühlte mich jedes Mal so unwohl, als ich das Drehbuch las, weil ich während des Lesens den Atem anhielt! Ich fühlte mich so unwohl, weil ich gar nicht mitbekam, dass ich den Atem anhielt, als ich meinen Charakter las und sie gefesselt und geknebelt im Wasser ist.

IGN: Würde es das als die härteste Sache qualifizieren, die sie in der Serie machen mussten?

Park: Witzigerweise fühlte ich mich bei der Idee wohler, unter Wasser gefesselt und geknebelt zu sein, als noch einmal in eine „shore break“ zu geraten.

(Anmerkung der Redaktion: Bei den Dreharbeiten zum „Hawaii Five-0“-Piloten lernte Park aus erster Hand, wie sehr einen das Meerwasser in einer „shore break“ herumwirbeln kann – dort, wo sich die Welle direkt am Strand oder kurz davor bricht.)

[„Hawaii Five-0“-Produzent] Peter Lenkov fragte mich: „Grace, wie geht es Dir bei dieser ganzen Unterwasser-Sache?“ Ich so: „Komme ich in eine shore break?“ Er weiter: „Nein!“ Ich: „Bist Du sicher, dass ich nicht in eine shore break komme?“ „Nein, Du bist gefesselt und geknebelt und sinkst auf den Meeresgrund.“ Ich: „Aber ich komme nicht in eine shore break?“ „Nein.“ „Das ist schön, das ist total schön.“ „Bist Du sicher?“ „Ja!“ Das war so traumatisierend in der Pilotfolge! [Lacht] Davon abgesehen, fing ich an zu proben und mich darauf vorzubereiten. Ich begann zu lernen, wie man unter Wasser den Atem anhält und die Atemtechnik, damit man unter Wasser minutenlang die Luft anhalten kann. Ich schaffte etwa eine Minute, aber ich habe das nicht allzu lange gemacht. Aber das war mehr, als wir brauchten. Was ich dachte, war „Nun, natürlich wird sie wissen, wie man so was macht.“ Wenn man also unter Wasser kommt – und sie weiß, dass sie vom Boot gestoßen werden wird – als sie unterging, da sinkst du nicht auf den Meeresgrund. Wir mussten versuchen, mich zum Sinken zu bringen. Sie haben eine Menge Gewichte an mich gehängt und wir mussten jemanden unter Wasser haben, der mich runtergezogen hat und all so was.

IGN: Wow, das muß zu dem Trauma beigetragen haben!

Park: Nicht wahr? Tatsächlich könnte das Trauma während eines Takes gewesen sein, wo ich noch nicht fertig war, aber auch nicht wirklich „nein“ gesagt habe. Sie so: „Bist Du fertig?“ Ich: „Also, eigentlich...“ [platschendes Geräusch] Sie zogen mich runter, und ich habe so heftig gestrampelt, um da rauszukommen. Ich habe angenommen, ich hätte gebrochene Handgelenke und Fußgelenke, aber sie waren nicht gebrochen. Als ich wieder hochkam, sagten sie: „Das war wirklich, wirklich großartig, außer, dass wir Dein Gesicht nicht aufgenommen haben.“ Und ich nur: „Ich habe versucht, den Fesseln zu entkommen!“ Aber das Verrückteste war, ich habe unter Wasser total fest gestrampelt, und ich hatte nicht genug Luft, um lange unten zu bleiben, aber ich hatte irgendwie null Panik. Es war wirklich verrückt, weil ich das schon gemacht hatte, mein Körper also schon wusste: „Oh, Dir geht’s gut.“ Das war also wirklich seltsam, obwohl ich eine Menge Wasser geschluckt hatte und husten musste. Das ist also die Art Dinge, die ich über ihren Charakter wusste. Sie hat schon nachgedacht, als sie auf dem Boot war, und als ich mit Ocean Ramsey Tauchen geübt habe, hatte ich sie irgendwie im Augenwinkel, und sie hat nicht mit Armen und Beinen gestrampelt. Sie hat nur diese Art Delfin-Gleiten im Wasser gemacht. Also habe ich das auch versucht. Ich: „Oh mein Gott!“ Man kann sich wirklich schnell bewegen, wann man das macht. Es ist irgendwie so, wie die Fische sich bewegen, weil die Fische keine Arme haben – ihre Flossen sind zu klein -, aber sie bewegen sich so schnell. Ich habe mir vorgestellt, dass es das ist, was sie tut. Natürlich ist das nicht im Fernsehen zu sehen, weil sich das nicht gut verkaufen lässt, aber ich stelle mir vor, dass sie deswegen vielleicht nicht so traumatisiert ist. Es gibt auch immer so viel Action, dass sie das nicht wirklich schreckt.

IGN: In erster Linie wollte ich Sie eigentlich fragen: „Wird sich Kono’s Beziehung mit Adam in dieser Staffel fortsetzen?“, aber die Premiere hat diese Frage ziemlich gut beantwortet. Die zwei haben fast wie Romeo und Julia angefangen, sie als Polizistin und er als Sohn eines Gangsterbosses. Wird es jetzt ein wenig einfacher werden?

Park: Ich glaube, diese Beziehung – gerade mit dem Beginn, wie sie sagten – der Begin ist so, dass es nie einfach oder locker werden wird. Ich glaube, ihre Beziehung ist gut. Da ist eine wirkliche Anziehung... Eigentlich mögen sie einander. Da gibt es eine Menge Möglichkeiten und Potential, aber in dieser Situation, wissen Sie... Wie sauber ist er? Wie gut wird er darin sein, die Verbindungen seines Vaters und den Rest des Geschäftes zu führen, wenn sie nicht alle einen anderen Weg einschlagen wollen? Sie (Adam’s Geschäftspartner) haben ein gutes Leben, und es läuft für sie alles einfach. Die Dinge können sich also immer ändern. Ich denke, wenn sich alles entwickelt, werden wir sehen, wie es läuft. Peter [Lenkov] hat noch ein paar Sachen auf Lager, von denen ich wirklich begeistert bin. Ich meine, es ist schön, dass es so locker ist, aber sie sind natürlich nicht der Typ dazu, nur zu Hause zu bleiben und Filme zu gucken und Pizza zu essen.

IGN: Das wäre trotzdem eine interessante Episode.

Park: [Lacht] Mit Sicherheit! Die Leute würden sagen: „Was ist los mit dieser Beziehung? Sollten sie nicht Waffen haben und Leute fertigmachen?“ [Lacht]

IGN: Sie sehen sich „Real Housewifes“ oder so was an.

Park: Ja! [Lacht] Ich mache eben einen Anruf. „Oh... bin gleich da!“

IGN: Ja. „Ich muß ein paar Cop-Sachen machen.“ „Ich muß ein ein paar mob-Sachen machen.“

Park: Ja, das wäre wirklich großartig. Ich habe dem anderen Schauspieler, Ian (Anthony Dale), gesagt: „Ja, Peter möchte, dass wir über die Natur von wirklichen Beziehungen nachdenken, und daher möchte er, dass Du 25 Pfund zunimmst. Er sagt, bei mir ist es in Ordnung.“

IGN: [Lacht] Sie waren die durchgehende weibliche Präsenz in der Serie, aber in dieser Staffel habt ihr Christine Lahti als wiederkehrende Rolle und jetzt ist Michelle Borth im Hauptcast.

Park: Und Taryn (Manning) kommt wieder! Ja, die Sache ist die, das ist solch eine von Männern dominierte Serie, vor der Kamera und am Set gleichermaßen. Daher ist es keine Serie, in der die Frauen wirklich Beziehungen untereinander aufbauen. Ich glaube sogar, dass das Verschwinden von Lauren Germans Charakter, Lori Weston, damit zu tun hat, daß sie die Frauen nicht miteinander verbunden haben. Nicht, dass wir das nicht gewollt hätten. Ich habe sogar von Anfang an darum gebeten. Und am Ende hatten wir diese großartige enge Beziehung, und ich glaube, jetzt haben sie gelernt, wie wichtig das ist. Mehr weibliche Präsenz aufbieten zu können, fügt eine Zweischneidigkeit und eine Komplexität hinzu. Das heißt nicht, dass wir sie in gleicher Anzahl brauchen, aber das ändert die Dinge immer. Deswegen, glaube ich, haben sie Kono nicht als Kerl beibehalten. Deswegen haben wir nicht nur fünf Kerle. Das wäre eine völlig andere Serie. Dann hätten wir „The Hangover“... Aber ich habe „The Hangover“ nicht gesehen, daher weiß ich nicht mal, ob das richtig ist. [Lacht]

Ich glaube, das wird einfach jedem Charakter wie McGarrett oder Danny erlauben, andere Facetten ihrer Persönlichkeit und ihres Charakters zu zeigen. Die Leute wollen mehr über die Geschichte wissen, aber sie wollen auch mehr über die Charaktere erfahren, denen sie über Jahre gefolgt sind.

Übersetzt von Miracle
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:06 am

von Love » 2. Mär 2015 11:04
Interessantes Interview mit einem Ausblick, was Grace für ihre Rolle noch alles erwartet/erhofft. Tut mir leid, der erste Teil ist etwas holprig übersetzt...


'Hawaii Five-0': Grace Park talks Kono, moving the plot and her hopes for the character
By Rick Porter February 18, 2013 6:32 PM ET
http://blog.zap2it.com/frominsidethebox ... acter.html


"Hawaii Five-0": Grace Park spricht über Kono, die Bewegung in der Handlung und ihre Hoffnungen für ihren Charakter

Die Besetzung von "Hawaii Five-0" ist ziemlich gut geworden im Abliefern von Handlungsbewegungen in der Serie, besonders in den Dialogen. Was nicht heißt, daß das das Highlight ihrer Woche ist.

"Jeder will so schnell machen wie es geht," sagt Grace Park, die in dem CBS Crime Drama Kono Kalakaua spielt, Zap2it. "Am Anfang sagte ich, was ist mit dem Charakter? Was ist hiermit, was ist damit? Wenn man es so oft in so vielen Jahren macht, sagt man nur, los geht's."

Der Trick bei solchen Szenen, zu denen "Five-0" neigt, wenn verschiedene Mitglieder des Teams um den Touch-Screen-Tisch im Hauptquartier versammelt sind, ist, diese einfach zu halten, sagt Park, und nicht zu "versuchen, mehr aus etwas zu machen, was nicht da ist."

"Wenn man versucht, zu viel zu machen, wird es verwirrend," sagt sie. "… Die Sache ist die, diese Leute sind Cops, und sie haben davon viel gesehen. Das bedeutet nicht, daß es sie nicht bis zu einem gewissen Grad berührt - ich denke das tut es - aber sie haben so viel gesehen."

Ein wenig mehr von unserem Gespräch mit Park folgt. "Hawaii Five-0" wird Montags um 10 p.m. ET bei CBS gesendet.

Zap2it: Die Folge "Kapu" hat mir wirklich gut gefallen, in der Kono die Anstandsdame von Sang Min spielen muß, und es endet damit, daß sie sich gegenseitig ein wenig besser verstehen.
Grace Park: Richtig. Er ist mein neues Love Interest [lacht].

Es ist aber schön, diese Seite von ihr zu sehen, wo sie ein wenig einfühlsamer ist.
Ich denke, in ihrem Innern ist sie mitfühlend. Ich denke, das hat man bei zahlreichen Gelegenheiten gesehen, ob sie die Frau des Opfers tröstet - die eigentlich, wie sich später herausstellt, an dem Mord beteiligt war [lacht] - oder ob der Rest des Teams sie ganz am Anfang aufnimmt. Man sieht ihr Herz oft. In einer Serie, wo man viel Action hat und einige Gewalt und viele wilde Dinge passieren, und Humor, ist es in gewisser Weise gut, etwas davon zu haben, ob es ein Anker scratch ist oder ob es nur über den Äther geht. Die Serie kann auf eine ein klein wenig dreidimensionalere Weise existieren.

Finden Sie jetzt immer noch Dinge über Kono heraus?
Ich denke, bei diesem Charakter gibt es noch eine Menge zu entdecken, weil wir noch nicht sehr tief mit ihr vorgedrungen sind. Ebenso wie wir die Action und den coolen Background als Ex-Profi-Surfer und Anfänger-Cop mit ihr haben, denke ich, daß wir eine Menge über sie herausfinden müssen, und sie muß sich selbst finden. Sie ist sehr jung, und sie muß noch viel über das Leben lernen und darüber, wer sie ist.

Gibt es da Dinge, die Sie vorgeschlagen haben?
Nur ein wenig. Ich möchte nicht vorgeben, ich könnte schreiben. Ich denke, sie haben großartige Ideen, deshalb würde ich nur vorschlagen, wenn es eine Lücke von neun Episoden zwischen ihr und ihrem Love Interest [gespielt von Ian Anthony Dale] gäbe, daß vielleicht, "Hey, sollten wir davon etwas bringen, damit die Leute es nicht vergessen?" Dann bekomme ich immer zurück, "Es geht nicht nur um Dich, ich kann das nicht in jeder Folge bringen." [lacht] Ich meine, das hört sich verrückt an, oder? Da ist eine Lücke von 9 oder 10 Folgen. … Ich verstehe, daß wir eine Menge Storylines bedienen müssen, aber ich verbringe schrecklich viel Zeit am HQ-Tisch. Ich denke, wir können da etwas (mehr) reinbringen.

Ich kann nicht für alle Schauspieler sprechen, aber ich mag es natürlich, wenn man mehr Charakter hat. Wenn ich einen Tag habe, an dem ich etwas Charakterarbeit mache, fühle ich mich, als würde ein frischer Wind, etwas Leben durch mich hindurchgehen. Ich denke, "Oh, deswegen habe ich unterschrieben." Irgendwie lädt mich das wieder auf - je mehr ich also davon bekommen kann, desto besser.

Was würden Sie gerne sehen, was für sie passiert?
Ich wollte immer, daß sie mehr Charakterarbeit bekommt. Ich glaube, ich habe nicht speziell darüber nachgedaht, was ich möchte, was für sie passiert. Ich denke, irgendetwas - gebt mir nur irgendetwas und ich werde es tun. Ich denke, sie waren nicht allzu schnell damit, ihr ein Love Interest zu geben und sie auf der Stelle zum "sexy" Charakter zu machen. Ich meine, ja, sie war am Anfang im Bikini zu sehen, aber ich denke, wir sind davon ein wenig abgekommen, was ich begrüße.

Wird Kono zum Ende der Staffel eine Showcase-Folge (ich nehme an, damit ist eine Kono-zentrische Folge gemeint) bekommen?
Vielleicht. Wie dem auch sei, ich bin immer aufgeregt vor dem Ende, weil es Spaß machen wird. Die Geschichten werden anders erzählt, und es geht nicht um einen Fall. Es geht gewöhnlich um das Team. Ich denke, es ist interessanter und es bedeutet mehr. Gewöhnlich sind die Folgen, die wirklich gut laufen, diejenigen, bei denen die Charaktere einbezogen sind - etwas passiert mit einem von ihnen oder mit jemandem, der ihnen wichtig ist.

Nerven Sie ihre Schauspieler-Freunde damit, daß Sie ihnen Gastrollen in der Serie besorgen?
Niemand nervt mich wirklich, aber ich habe versucht - Ich habe nicht einen Freund in die Serie bekommen. … Ich muß es erst noch schaffen, einen Freund in die Serie zu bekommen.

Die Leute würden wahrscheinlich ausflippen, wenn Sie einen Ihrer "Battlestar Galactica"-Kollegen dazu bewegen können mitzumachen.
Ich versuche seit langer Zeit, Tahmoh Penikett dazu zu bewegen. Ich dachte, es wäre wirklich lustig, wenn er sowas wie ein kurzes Love Interest wäre oder jemand aus der Vergangenheit, denn jeder, der die alte Serie (BG) gesehen hat, würde sagen oh mein Gott, aber für jeden, der das nicht hat, wäre es egal. Plus er ist ein wirklich guter Freund von mir.

Übersetzt von Miracle
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:07 am

von Love » 2. Mär 2015 11:06
Hawaii Five-0': Grace Park on her proudest moments of the series, the key to delivering exposition, and working with Summer Glau
Feb 18 2013 02:00 PM ET by Emily Rome
http://insidetv.ew.com/2013/02/18/hawai ... race-park/


"Hawaii Five-0": Grace Park über ihre besten Momente in der Serie, den Schlüssel zum Abliefern der Darstellung, und die Arbeit mit Summer Glau

Nach der Hälfte seiner dritten Staffel bei CBS, hat "Hawaii Five-0" Dinge getan, die es nie zuvor gemacht hatte. Die Polizeiserie ließ Twitter-Nutzer das Ende einer kürzlich gesendeten Episode wählen, erwies einer Klassiker-Episode des Originals die Ehre, und frischte die Beziehung des "Five-0"-Teams mit Governor Denning auf.

EW fragte bei Serien-Star Grace Park (das Alter Ego von Kono Kalakaua) nach, als sie während eines Urlaubs vom Hawaii Set einen kurzen Abstecher nach Los Angeles machte. Lesen Sie, was Park zu einigen vor kurzem gezeigten Episoden zu sagen hat, wie die Reaktionen der Fans in Hawaii war, und mit wem sie Kono gerne zusammenarbeiten sehen würde.

ENTERTAINMENT WEEKLY: "Hawaii Five-0" hatte vor kurzem eine Episode, bei der die Zuschauer den Täter wählen sollten. Was dachten Sie als erstes, als Sie hörten, daß die Show das machen würde?
GRACE PARK: Ich dachte zwei Dinge gleichzeitig: daß es sehr aktuell wäre und ein wirklich cleverer Weg, die Zuschauer einzubeziehen, und zur gleichen Zeit dachte ich "Oh, na dann mal los." Ich denke, hier bin ich ein klein wenig der Wichtigtuer, daß ich denke, es ist wie in diesem Baseball-Film mit Kevin Costner, "Field of Dreams" - "baue es und sie werden kommen". So geht es mir - mach es und sie werden kommen. Ich weiß, es wird Leute geben die sagen, "Nein, aber das ist geschäftsmäßig nicht machbar. Das wird nicht funktionieren." Aber ich sehe das nunmal so, vielleicht, weil ich viel Kabel(fernsehen) gemacht habe. Ich denke, es ist halt - bleib der Geschichte treu, schieb all diese Diskussionsgruppen beiseite und sei dir sicher, was du machen willst, mach das und hab einfach diese Integrität.

Ein Kritikpunkt, von dem ich hörte, war, daß dieses "wähle dein eigenes Abenteuer"-Ding ein wenig effekthascherisch gewesen wäre. Aber darum ging es nicht in der gesamten Folge.
Ja, es war ein kleines Stück am Ende, um dabei etwas Spaß zu haben, und es ist nicht so, daß das urplötzlich in jeder Folge der Fall sein wird. Aber es war clever.

Eine andere kürzlich gezeigte Folge war eine Neuauflage der Klassiker-Folge der Originalserie, "Hookman". Haben sie die Originalfolge gesehen?
Nein, habe ich nicht. Aber ich habe gehört, daß wir bestimmte Dinge Einstellung für Einstellung so gemacht haben, wie sie waren. Bestimmte Kulissen und Schnitte.

Wie war es, mit Peter Weller zu arbeiten, der in dieser Folge Regie geführt und auch eine Gastrolle übernommen hat?
Er war großartig. Er war sehr streng und wußte, was er wollte, und er hatte eine ziemliche Persönlichkeit. Und es war seltsam, ihn blutverschmiert am Boden auf dem nassen Asphalt zu sehen, und dann in der nächsten Eistellung stand er auf und machte sein Ding, führte Regie. Er war sehr energisch. Am Anfang war ich ein wenig besorgt, einen Regisseur zu haben, der auch in der Folge mitspielt. Es war das erste Mal, daß das in dieser Serie gemacht wurde. Es ist eine riesen Show, daher war ich ein wenig besorgt, einen Regisseur, der zum ersten Mal bei unserer Serie ist, das tun zu sehen. Aber er ist solch ein Profi. Es ging reibungslos und jeder mochte ihn.

Fans der Originalserie schienen sich wirklich zu freuen zu sehen, daß diese "Hookman"-Episode für das Reboot neu aufgelegt wurde.
Ja, besonders in Hawaii. Sie sind wirklich durchdrungen von der "Hawaii Five-0"-Kultur, weil es sie so viel umgeben hat, und eine Menge Leute kennen Hawaii aus "Hawaii Five-0", und aus meiner Zeit, die ich dort gewesen bin, scheint es ihnen wirklich wichtig zu sein. [Bevor ich mit der Arbeit an der Serie begann], war mir der Einfluß dieser einen TV-Serie auf die Inseln nicht klar.

Reagieren die Fans, die auf der Straße auf Sie zugehen, in Hawaii anders als solche, die Sie anderswo treffen?
Ich denke schon. Als wir unsere Staffelpremiere hatten, gab es eine Proklamation für einen "Hawaii Five-0"-Tag und einen "Hawaii Five-0"-Monat. Ich habe tatsächlich eine gerahmte Proklamation, die mir von der Regierung des Staates Hawaii überreicht wurde. Ich war ein wenig geschockt. Und wir haben oft Politiker am Set zu Besuch. Ich sagte, "Was? Habt ihr Leute nicht einen Staat zu regieren? Das ist nur eine triviale TV-Sendung. Ihr habt wichtige Dinge zu tun." Das hatte ich in keiner der anderen Sendungen, bei denen ich mitgespielt habe. Es ist definitiv anders mit den Fans. Es gibt definitiv eine größere Offenheit, sei es Bewunderung, sei es nur Begeisterung - es scheint einfach, daß sie nicht zu sehr versuchen, die Ruhe zu bewahren. Ich bin das nicht gewohnt. Ich bin keine Leute gewohnt, die mich mit meinem Charakternamen ansprechen und denken, sie kennen mich.

Nicht mal "Battlestar Galactica"-Fans benehmen sich so?
Nein, sie sind sehr bewußt. Sehr intelligent und sehr bewußt, daß es eine TV-Sendung war. Ich bin kein Roboter. Ich bin kein geklonter Roboter! Ich meine, auf eine Art und Weise bin ich das, aber im Grunde - ich glaube, die Leute sind sich dessen sehr bewußt. Es schien, daß sie festgestellt haben, daß sie wirklich fanatische Fans waren, daher wollten sie nicht als solche erscheinen. Aber ich sagte "Nein, laßt uns darüber sprechen! Was ist das mit dieser Sendung?" Weil es da um etwas anderes gehen würde. Sie würden nicht von mir fasziniert sein. Es ginge um die Sendung und die sozialen Kommentare und die Wendungen und die Cliffhanger-Enden - lustige Dinge, über die man reden kann. Ich bin nicht gut darin, wenn die Leute einfach glasige Augen bekommen und mir einfach nur irgendwie den Rücken klopfen wollen, und ich weiß nicht, wer sie sind und sie wollen mich Kono nennen. "Nein. Laßt uns diese beiden Welten auseinanderhalten."

Summer Glau hatte einen Gatsauftritt in der "Hawaii Five-0"-Folge der letzten Woch. Wie war es, mit ihr zu arbeiten?
Sie war wirklich cool. Wir habe Witze darüber gemacht, daß ihr Name Summer G. Lau wäre und sie eigentlich asiatische Vorfahren hätte - das hat Daniel [Dae Kim] ständig gesagt. Ich wußte nicht, daß sie eigentlich irische und deutsche Vorfahren hat. Aber ja, sie hat es einfach gebracht. Es gab so viele Aufnahmen, in denen die Kamera nicht mal auf sie gerichtet war, und sie gab einfach alles, jedes einzelne Mal.

Worauf von all Ihrer Arbeit bei "Hawaii Five-0" sind Sie am meisten stolz?
Ich denke, die Storyline, mit der ich am meisten zufrieden war, war der Anfang von Staffel 2, als Kono scheinbar von ihren Grundsätzen abweicht. Es war ein Vergnügen, denn für fünf Folgen hatte ich nur Charakterdinge zu tun, wenn ich auftrat. Das war wie ein Traum für mich. So fühle ich, als Schauspielerin, als ob ich mehr aufgebaut werde, nicht um die Procedural-Darstellung zu machen. Aber ich verstehe, daß dies nur eine andere Sache ist.

Auf der anderen Seite - die erstaunlichen Fortschritte, die ich in der (Procedural-)Darstellung (damit ist wohl das Gegenteil von Charakter-Darstellung gemeint) machen konnte, weil ich normalerweise schrecklich darin bin. Es macht keinen Spaß und es ist nicht einfach, daher bin ich darin viel besser geworden. Am Anfang hat Alex [O'Loughlin] eine Menge gemacht, und dann habe ich ziemlich schnell einen Haufen davon bekommen. Und dann haben Alex und Scott [Caan] überhaupt nicht mehr viel gemacht, und dann wurde es in einer Episode vertauscht und er machte es irgendwie wie Kono und lud jeden am Tisch (Magic Table) herunter, und er strauchelte und stolperte, und schließlich sah er mich an und sagte, "Bei dir sieht das einfach aus." Und ich sagte, "Yo, bro, ich mache das seit zweieinhalb Jahren."

Was würden Sie sagen ist der Schlüssel dazu, solch eine Darstellung, den "hier ist der Fall"-Teil, interessant zu machen?
Ehrlich gesagt versuche ich nicht, es interessant zu machen. Ich denke, man gibt nur Fakten weiter. In dieser Serie ist es wichtiger, sie reibungslos zu machen und die Informationen rüberzubringen und daß man trotzdem, wenn man überhaupt mit anderen Leuten in Kontakt kommt, nicht einfach flach rüberkommt, dann ist das großartig. Es sind nur Informationen. Sie ist nicht begeistert davon. Sie ist davon nicht gequält.

Es ist einfach ihr Job.
Ja, sie muß sich klug anhören.

Gibt es irgendetwas, das Sie gerne in der Serie passieren sehen würden, das bis jetzt noch nicht passiert ist?
Ich mag es immer, wenn die beiden Frauen in der Serie sich zusammentun. Es brauchte eine Weile, bis es etwas mit Lori Weston und Kono gab. Es wäre schön, wenn wir nicht so lange warten müßten, um das mit Kono und Catherine Rollins zu tun. Es ist keine Kumpel-Mädchen-Serie, aber ich glaube, sie könnten leicht so etwas machen.

Ich wette, die Fans würde es freuen, Kono und Cath zusammen in einigen Actionszenen zu sehen.
Mich würde es für uns auch freuen. Ich denke, das ist längst überfällig. Ich sehe uns, wie wir uns zusammentun und jemandem den A**** versohlen, aber ich habe bis jetzt noch nichts in der Art gelesen. Vielleicht in der nächsten Staffel.

Übersetzt von Miracle
Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Mai 24, 2016 9:07 am

Nach oben Nach unten
Brig
Admin
Admin
avatar

Anmeldedatum : 10.05.16
Alter : 60

BeitragThema: Re: Infos und Berichte   Di Nov 08, 2016 8:27 am

'Hawaii Five-O' Star Grace Park Joins Judy Greer in 'Public Schooled' (Exclusive)

Canada-based filmmakers Kyle Rideout and Josh Epstein are behind the coming-of-age comedy.

Grace Park, one of the stars of CBS’ long-running Hawaii Five-O, has joined Judy Greer in Public Schooled, a coming-of-age comedy from Canada-based filmmakers Kyle Rideout and Josh Epstein.

Public Schooled will star Greer as the mother of a socially awkward boy who has been home-schooled his whole life. When the boy falls in love with a popular one-legged girl, he abandons his mother's suffocating love and enrolls in public school, entering a world of sex, drugs and social studies.

Park will play Greer’s best friend.

Epstein and Rideout co-wrote the script, and Rideout is directing. Epstein is producing.

Shooting is set to begin this month in Vancouver.

Park made a name for herself in the geek-fan community when she played Boomer and Athena on the reboot of Battlestar Galactica, which ran from 2004-2009. The actress is now shooting her seventh season of Hawaii Five-O.

Park is repped by Characters Talent Agency and Capstone Management.

http://www.hollywoodreporter.com/news/hawaii-five-o-star-grace-park-joins-judy-greer-public-schooled-945014
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Infos und Berichte   

Nach oben Nach unten
 
Infos und Berichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Infos über die Schule
» Mottenflügel, FlussClan
» Infos aus der Regionaldirektion NRW drei Materialen der RD NRW speziell hinweise
» Infos zu den Fähigkeiten (Wildes RP)
» Infos für Heiler und deren Schüler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
AlexO'LoughlinGerman :: Filme und Serien :: Hawaii-Five-0 :: Die Schauspieler :: Grace Park (Kono Kalakaua)-
Gehe zu: